- Rabea B. (Rabunzels Backstube) - Toffifee-Schokoladen-Maronen-Tarte


Zurück
Toffifee-Schokoladen-Maronen-Tarte Toffifee-Schokoladen-Maronen-Tarte

Vorbereitungszeit:

3 Stunden

Zubereitungszeit:

1 Stunde

Zutaten:

Mürbeteig:
200g Weizenmehl
50g Reismehl (kann man auch durch normales Mehl ersetzen, dann wird der Teig nicht so mürbe wie mit Reismehl; gibt es im Biomarkt)
125g Butter
125g Feinstzucker
1 Ei
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
1 kräftige Prise Salz

Füllung:
200-300g Maronen Creme (gibt es im Biomarkt, ansonsten vorgegarte Maronen pürieren)
200ml Sahne
180g dunkle Schokolade
70g kalte Butter in Würfel geschnitten
1 Prise Salz
1/2 geriebene Tonkabohne
250g Toffifee

zum Dekorieren:
ca.50g goldenes Fondant, Goldstaub und Zuckerperlen

Zubereitung:

Mürbeteig:
Alle Zutaten für den Teig zügig mit dem Knethaken des Handmixers zusammen führen, dann erst zu einer Kugel formen und in einem Gefrierbeutel etwas platt drücken und ca. 2 Stunden kalt stellen.
Dann in dem Beutel (ggf.aufschneiden) ausrollen und in eine zuvor gefettete Tarteform (Durchmesser 25 cm) einfüllen und mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier abdecken und mit Hülsenfrüchten auffüllen und bei 180 Grad Ober/ Unterhitze für ca. 20 Minuten blind backen.
Füllung:
Die Schokolade klein hacken und mit der kurz aufgekochten Sahne übergießen, schmelzen lassen. Salz und Tonkabohne hinzufügen, zum Schluss die Butter unterrühren, etwas abkühlen lassen.
Den Boden mit der Maronencreme bestreichen und ca. eine Packung Toffifee darauf verteilen. Sobald die Schokomasse etwas abgekühlt ist, diese darüber geben und alles glatt streichen.
Mit restlichen Toffifees, Fondant und Zuckerperlen etc.nach Belieben ausdekorieren.
Die Tarte am Besten über Nacht kühl stellen und dann Stück für Stück genießen!
Vor allem die versunkenen Toffifees sind eine süße Überraschung!

Mehr geht nicht? Oh doch!

Zurück zum Anfang

...es steckt viel Spaß in Toffifee