- Elli W. - Windbeutel-Toffifee-Torte


Zurück
Windbeutel-Toffifee-Torte Windbeutel-Toffifee-Torte

Vorbereitungszeit:

1 Stunde

Zubereitungszeit:

1 Stunde

Zutaten:

1 Glas Sauerkirschen

Für den Brandteig:
125ml Wasser
50g Butter oder Margarine
1 Prise Salz
50g Weizenmehl
25g Backkakaopulver
25g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver
2-3 Eier (Größe M)

Für den Belag:
200g Schlagsahne
2 Päckchen Sahnesteif
250g Magerquark
250g Mascarpone
40g Nuss-Nougatcreme
60g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200g Toffifee

Zubereitung:

1. Sauerkirschen abtropfen lassen.
2. Für den Teig Wasser mit Butter (oder Margarine) und Salz in einem Stieltopf zum Kochen bringen. Mehl mit Backkakao, Speisestärke und Backpulver sieben, in die von der Kochstelle genommene Flüssigkeit schütten, zu einem glatten Kloß rühren und unter Rühren 1 Minute erhitzen.
3. Den heißen Kloß sofort in eine Rührschüssel geben. Nach und nach Eier mit dem Knethaken des Handrührgerätes auf höchster Stufe unterarbeiten. Die Eiermenge hängt von der Beschaffenheit des Teiges ab. Er muss glänzen und so von einem Löffel abreißen, dass lange Spitzen hängen bleiben.
4. Den Teig dritteln und auf einen Springformboden streichen (26cm Durchmesser, gefettet und gemehlt), daraus 3 Böden backen. Den Teig auf den Springformboden verteilen und bitte darauf achten das er am Rand nicht zu dünn wird. Sonst wird er an der Stelle zu dunkel und könnte schneller brechen. Jeden Boden ohne Springformrand, bei Ober-/Unterhitze bei 200°C backen.
Backzeit etwa 20 Minuten pro Boden.
5. Die Böden sofort vom Springformboden lösen und einzeln auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
6. Für den Belag Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Quark mit Mascarpone, Nuss-Nougat-Creme, Zucker und Vanillezucker verrühren. Sahne unterheben. Dann 100g Toffifee's klein hacken und ebenfalls unterheben.
7. Den unteren Gebäckboden auf eine Tortenplatte legen und die Sauerkirschen darauf verteilen. Ein Drittel der Creme darauf geben und glatt streichen. Den zweiten Gebäckboden darauf legen, wieder ein Drittel der Creme darauf streichen. Mit dem dritten Gebäckboden belegen, die restliche Creme darauf verteilen und mit den restlichen Toffifee verzieren.

Mehr geht nicht? Oh doch!

Zurück zum Anfang

...es steckt viel Spaß in Toffifee